CORONA
27.03.2020

Informationen zum Krankenhausentlastungsgesetz

Portrait YM online 1

Das Corona-Hilfspaket der Bundesregierung umfasst zahlreiche Regelungen und Entlastungen für die Krankenhäuser. Auf sie kommt wohl in den nächsten Wochen die größte Herausforderung zu. Mit allen Mitteln müssen tragische Szenarien vermieden werden, wie wir sie derzeit etwa bei unseren europäischen Partnern sehen.

Yvonne Magwas: "Mit dem COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz machen wir einen wichtigen Schritt, um die gegenwärtigen und bevorstehenden Herausforderungen im Gesundheitswesen zu bestehen. Aufgrund der Dringlichkeit legen wir mit diesem Gesetz eine besondere Priorität auf die medizinische und pflegerische Versorgung. In den kommenden Monaten werden wir weitere gesetzliche Anpassungen für das Gesundheitswesen vornehmen, um angemessen auf die Corona-Pandemie zu reagieren.

 

Ärzte, Kranken- und Pflegekräfte und alle anderen Berufe im Gesundheitswesen leisten jeden Tag am Rande ihrer Belastungsgrenze und darüber hinaus einen herausragenden Job, um unsere Bevölkerung bestmöglich zu versorgen. Ihnen gilt unsere tiefe Dankbarkeit und größte Anerkennung für diesen Einsatz.

Stichwort: Engpass Schutzmasken/Schutzkleidung - wir arbeiten mit Hochdruck an der Lieferung der Schutzkleidung/Masken. Das hat oberste Priorität - wir haben die Beschaffung zentralisiert, bürokratische Hemmnisse abgebaut. Weiteres Material ist bereits unterwegs, auch die Inlandsproduktion haben wir massiv hochgefahren. Die Verteilung erfolgt nach dem Grundsatz auch kleine Mengen sofort an die Länder/KV´s zu geben."

Die Inhalte des KRANKENHAUSENTLASTUNGSGESETZES finden Sie hier zum Download.