Fördermittel
26.05.2021

Bund unterstützt „Vogtländischen Kultursommer 2021“
Aus dem Förderprogramm „Kultursommer 2021“ der Kulturstiftung des Bundes wurde auch der vogtländische Antrag ausgewählt und mit 188.700 Euro unterstützt

NEWS FEB 2018
Tobias Koch

Gute Nachrichten aus Berlin: Die Kulturstiftung des Bundes hat heute bekannt gegeben, dass durch das Förderprogramm „Kultursommer 2021“ insgesamt 117 Anträge von kreisfreien Städten und Landkreisen deutschlandweit bewilligt wurden, darunter auch der vogtländische Antrag des Landratsamtes Vogtlandkreis "Vogtländischer Kultursommer 2021“. Mit dem Programm sollen Künstlerinnen und Künstlern wieder Auftrittsmöglichkeiten und der regionalen Kultur- und Veranstaltungsbranche eine Perspektive eröffnet werden. Insgesamt werden dafür aus dem Programm „Neustart Kultur“ kurzfristig 30 Mio. Euro zur Verfügung gestellt.

 

Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas: „Angesichts der sinkenden Inzidenzen und steigenden Impfzahlen ist es an der Zeit, der Kunst- und Kulturbranche einen Neuanfang zu ermöglichen. Deshalb habe ich den Antrag des Vogtlandkreises gerne unterstützt.“

 

Der Vogtlandkreis plant für den Zeitraum vom 24. Juli bis 19. September unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Schutzverordnung ein Kulturprogramm, das in acht Kommunen des Vogtlandes sowie mit Beteiligung von fünf Partnern stattfinden soll. Geplant sind u.a. ein Straßenfestival-Projekt, ein „Kulturpark“ sowie Kreativtage mit regionalen Künstlern, Bands, Theatergruppen, Lesungen, Filmabenden, Kinderbühnen und vielem mehr.

 

Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 235.900 Euro. Davon wurden 188.700 Euro bei der Kulturstiftung des Bundes beantragt. Diese wurden in voller Höhe bewilligt.

  

Ziel des Festivals „Vogtländischer Kultursommer“ ist es, den regionalen Kulturakteuren ein großes öffentliches Forum zu bieten und möglichst viele kulturelle Treffpunkte zu schaffen. Nicht nur den Künstlerinnen und Künstlern, sondern auch der vogtländischen Veranstaltungsbranche soll so ein Neuanfang ermöglicht werden. Das Schaffen völlig neuer Formate soll zudem dazu führen, neue feste Traditionen nach der Pandemie zu etablieren.