20.01.2015

Vogtländerin für den Helene Weber-Preis nominiert

Bild XeniaBoerner Ausschnitt

Nachwuchspolitikerin Xenia Börner, Bild: privatCDU-Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas schlägt Nachwuchspolitikerin Xenia Börner für den Helene Weber-Preis 2015 vor Im Jahr 2015 wird zum dritten Mal der Helene Weber-Preis für engagierte Kommunalpolitikerinnen verliehen. Dieser zeichnet 15 kommunale Mandatsträgerinnen unabhängig von Alter und Parteizugehörigkeit für herausragende Leistungen in der Kommunalpolitik aus. Für das Vogtland wird die 18-jährige Nachwuchspolitikerin Xenia Börner aus Plauen ins Rennen um die Trophäe gehen. CDU-Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas hatte Börner für ihre Verdienste als Mitglied im Stadtrat Plauen, Mitglied des Kreisvorstandes CDU Vogtland sowie stellvertretende Kreisvorsitzende der JU Vogtland für den Preis vorgeschlagen.

Yvonne Magwas MdB: „Xenia Börner habe ich als eine sehr engagierte Kommunalpolitikerin kennengelernt. Im Ausschuss für Bildung und Soziales arbeitet sie mit Optimismus und Gestaltungswillen zielorientiert an den Herausforderungen ihrer Heimatstadt. Im Stadtrat setzt sie sich derzeit für einen zukunftsfesten und generationengerechten Haushalt ein. Zudem hat sie den Vorschlag zweier Plauener Sportler aufgegriffen, einen „Trimm-Dich-Pfad“ zu errichten und in die Fraktion eingebracht. Ihr Engagement für eine bessere Gesellschaft und ein Miteinander der Generationen verdient Dank und Anerkennung.“ Der Preis wird am 28. Mai 2015 in Berlin verliehen. Die 15 Preisträgerinnen erhalten anschließend ein persönliches Förderungsangebot. Dazu gehören ein Vernetzungswochenende aller Preisträgerinnen in Berlin, ein individuelles Einzelcoaching sowie ein Budget in Höhe von 500 Euro für Aktivitäten im Wohnort.  Hintergrund: Erstmalig wurde der Helene Weber-Preis im Mai 2009 verliehen.

Die Hauptpreisträgerin und die 14 weiteren Preisträgerinnen bilden seitdem ein parteienübergreifendes Netzwerk und sind gemeinsam aktiv in der Gewinnung von Frauen für die Kommunalpolitik. Der Preis wird bundesweit ausgeschrieben; das Vorschlagsrecht liegt auch in diesem Jahr ausschließlich bei Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Weitere Informationen auf: http://www.helene-weber-preis.de/