Ländlicher Raum
24.01.2020

Ländlichen Raum stärken! Kommunalkonferenz mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Marco Wanderwitz
Auf Einladung von Bundestagsabgeordneten Yvonne Magwas informierte heute der Parlamentarische Staatssekretär Marco Wanderwitz die Kommunen des Vogtlandes über die aktuellen Entwicklungen in der Wohn-und Baupolitik.

IMG 6940 Kopie

Gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land ist ein zentrales Anliegen des aktuellen Koalitionsvertrages. In den letzten zwei Jahren konnten dafür wichtige Instrumente auf den Weg gebracht werden, vor allem um den ländlichen Raum zu stärken. Welche Instrumente  sind das? Wie können die Kommunen zeitnah davon profitieren? Um diese Fragen direkt zu beantworten, lud Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas am 24. Januar Bürgermeister sowie Vertreter des Städte- und des Wohnungsbaus zu einer Kommunalkonferenz mit Marco Wanderwitz - Parlamentarische Staatsekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat- nach Treuen ein. Fast 40 Entscheidungsträger folgten der Einladung, darunter auch Landrat Rolf Keil und Landtagsabgeordneter Sören Voigt. Themenschwerpunkte der Konferenz waren die Handlungsempfehlungen der Baulandkommission, die Novelle des Baugesetzbuches sowie die Neuausrichtung der Städtebauförderung.

 

„Die Herausforderungen des Städte- und Wohnungsbaus treibt alle Kommunen um. Deshalb war mir ein direkter Austausch zwischen dem zuständigen Baustaatsekretär und denjenigen wichtig, die alltäglich mit den Themen konfrontiert werden. Ich freue mich, dass so viele Vertreter der Kommunen die Chance zum Informationsgespräch genutzt haben. Für eine nachhaltige Gemeindeentwicklung ist es entscheidend, dass die Programme auf einem hohen Niveau bleiben und auf die aktuellen Herausforderungen eingehen. In Zukunft sollen z.B. alle Stadtumbaumaßnahmen mit Grünflächen einhergehen. Zudem erhalten Kommunen bei sogenannten Schrottimmobilien ein verbessertes Vorkaufsrecht“, so die vogtländische Bundestagsabgeordnete.