Fördermittel
03.08.2020

Vogtländische Bibliotheken werden zukunftsfit
Bibliotheken in Oelsnitz und Markneukirchen bekommen Fördermittel aus dem Soforthilfeprogramm des Bundes für Bibliotheken in ländlichen Räumen

Canva Woman Reading in Library Kopie
Polina Zimmermann

Gute Nachrichten aus Berlin: Die Bibliotheken in Oelsnitz und Markneukirchen erhalten Fördergelder vom Bund. Im Rahmen des Soforthilfeprogramms für Bibliotheken in ländlichen Räumen werden Maßnahmen zur Verbesserung der digitalen Ausstattung und zur Umsetzung zeitgemäßer Bibliothekskonzepte gefördert.

Die Stadtbibliothek Oelsnitz erhält 13.200 Euro für die Modernisierung der Besucherarbeitsplätze und die Schaffung eines neuen Bereichs. Die Bibliothek in Markneukirchen wird mit 5.125 Euro ihre EDV und Bibliothekssoftware erneuern. Die vogtländische Bundestagsabgeordnete dankt den Antragstellern für Ihr Engagement: „Bibliotheken sind ein sehr wichtiger Teil der kulturellen Infrastruktur in ländlichen Räumen. Das wird uns während der Corona-Krise besonders bewusst. Als Orte der Kultur, des Lernens und der Begegnung müssen wir Bibliotheken fit für die Zukunft machen.“

 

 Hintergrund:

Das Soforthilfeprogramm ist Teil des Programms „Kultur in ländlichen Räumen“, das sich an Bibliotheken in Gemeinden mit bis zu 20.000 Einwohnern richtet. Die Ausschreibung startete am 20. April 2020 und stieß auf ein überaus großes Interesse. Die Mittel in Höhe von 1,5 Millionen Euro stammen aus dem „Bundesprogramm Ländliche Entwicklung“ (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Umgesetzt wird das Projekt „Vor Ort für Alle. Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen“ vom Deutschen Bibliotheksverband e.V.