Bundestag
16.08.2019

Jetzt Bewerben! Mit dem Bundestag für Jahr als Junior-Botschafter in die USA
Junge Berufstätige, Auszubildende sowie Schülerinnen und Schüler haben noch vier Wochen die Chance, sich für ein Auslands-Stipendium des Deutschen Bundestages zu bewerben.

PPP Deutscher Bundestag

Der Countdown läuft. Während die diesjährigen vogtländischen Stipendiaten Tabea Gietzel und Lennard Nagler bereits ihre zweite Woche in Amerika verbringen, können sich Interessenten für das Parlamentarische-Patenschafts-Programm (PPP) im nächsten Jahr noch bis zum 13. September 2019 bewerben.

 

PPP richtet sich an Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige und Auszubildende. Es ermöglicht den Stipendiaten für ein Jahr in den USA zu leben, zu arbeiten oder eine High School bzw. College zu besuchen. Um den amerikanischen Alltag kennenzulernen, wohnen sie bei einer Gastfamilie. Während ihrer Zeit in Amerika sind sie Botschafter ihrer Heimat. Sie tauschen sich über Werte und Kultur aus, knüpfen Freundschaften. Dies soll dazu beitragen, das gegenseitige Verständnis und die Beziehungen zwischen Deutschland und Amerika zu stärken. Seit mehreren Jahren übernimmt Yvonne Magwas die Patenschaft für die ausgewählten Stipendiaten aus dem Vogtland.

 

„Dieses Jahr konnte ich erstmals einen jungen Berufstätigen nach Amerika schicken. Ich erachte das Programm  als sehr wertvoll, besonders für diese Zielgruppe. Zunächst  besuchen sie für ein halbes Jahr ein College. Danach folgt ein sechsmonatiges Praktikum in einem amerikanischen Unternehmen.Mit den Kenntnissen und Erfahrungen, die sie in der amerikanischen Berufswelt sammeln können, werden sie für ihre zukünftigen Arbeitgeber ein großer Gewinn sein. Ich ermutige alle unsere vogtländischen Azubis, diese Chance zu nutzen und sich zu bewerben“, so Yvonne Magwas.

 

Um auf das Programm aufmerksam zu machen, bewarb die Bundestagsabgeordnete das PPP zusätzlich an den vogtländischen Berufsschulen.

 

Bewerbungsablauf:

Für das 37. PPP können sich alle Schüler im Alter von 15 bis 17 Jahren sowie junge Berufstätige bis 24 Jahre auf www.bundestag.de/ppp bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 13. September 2019. Alle Bewerber durchlaufen ein zweistufiges Auswahlverfahren. Zunächst wählt die vom Bundestag beauftragte Jugendaustauschorganisation Bewerber zu einem Auswahlgespräch aus. Dabei spielen vor allem soziale Kompetenzen und politisches Allgemeinwissen eine Rolle. Die Organisation erstellt dann eine Liste für die Abgeordneten mit den geeignetsten Bewerber aus den jeweiligen Wahlkreisen. Diese nominieren nach einem Gespräch Anfang 2020 ihren Favoriten.

 

Hintergrund:

Anlässlich des 300. Jahrestages der ersten deutschen Einwanderung nach Amerika, vereinbarten der Deutsche Bundestag und der amerikanische Kongress 1983 einen beidseitigen Jugendaustausch. Dieser ermöglicht jährlich ca. 350 Schülern und jungen Berufstätigen ein Jahr in den USA. Zeitgleich werden junge US-Amerikaner zu einem Austauschjahr in Deutschland sein.